BannerbildBannerbild
039472793
Link verschicken   Drucken
 

Sicherheitsstandards für den Bereich Trekking

Verbindliche Sicherheitsstandards im Bereich für "ein- und mehrtägige Trekkingtouren“ als ein Arbeitsgebiet der Erlebnispädagogik für alle Träger und Anbieter von erlebnispädagogischen Maßnahmen auf dem Gebiet des Landkreises Harz verbindlich fest zu schreiben.


 

Anforderungen an die TN

 

  • Mindestalter 6 Jahre, sofern der Tour entsprechende körperliche Anforderungen erfüllt sind

 

Anforderung an die Leitung

  • Kenntnisse in der Ortskunde sowie sicherer Umgang mit Orientierungshilfen
  • genaue Kenntnisse über Geländebeschaffenheit, Naturschutzvorgaben und Streckenverlauf mit Möglichkeiten zum Abbruch der Tour
    (Rettungswege und -stellen)
  •  Feld- und Forstordnungsgesetz Sachsen-Anhalt ist bekannt
  •  Sichere Einschätzung von Anforderungen der Strecke und zu erwartender Leistung der Teilnehmer
  •  Auf eine angemessene Länge der Tour muss geachtet werden
    •   6-12jährigen= 6-8 km oder 6h/Tag
    • 12-16jährigen= 8-14 km oder 8h/Tag
    • 16-18jährigen= 14-20 km oder 10h/Tag
  • Kenntnisse der Wetterkunde
  • eine ununterbrochene Kommunikation zwischen der Leitung und Betreuern ist abzusichern
  • eine ununterbrochene Kommunikation zwischen der Leitung/ Betreuern und den Teilnehmern ist abzusichern
  • Pädagogische Kenntnisse (z.B. über Gruppendynamik)
  • Ausbildung in 1. Hilfe – Outdoor nicht länger als 2 Jahre zurück
  • Bedienung der Kommunikation zur Standortangabe                    

 

grundsätzliche Anforderungen (an Träger und gleichermaßen an Leitung)

  • Studium des entsprechenden Kartenmaterials
  • Körperlich den Anforderungen gewachsen sein
  • Betreuerschlüssel verringert sich in Abhängigkeit vom Alter der Teilnehmer
    (6 Jahre = 1:6; 7 Jahre= 1:7 usw.) ab einem Alter von 10 Jahren ist der Betreuerschlüssel bei 1:10 festzusetzen
  • es sind mindestens 2 Betreuer einzuplanen
  • bei besonderen Personengruppen ist der Schlüssel enger zu fassen
  • ausreichend Pausen einplanen
  • Kenntnisse in der Ortskunde
  • genaue Kenntnisse über Geländebeschaffenheit, Naturschutzvorgaben und Streckenverlauf mit sicherheitsrelevanten Punkten (Verpflegungs- und Rastplätze, Rettungswege und -stellen)
  • Bereitschaftstelefon vorhalten
  • Ggf. Begleitfahrzeug einplanen

 

 

Einführung der TN, Verhalten der Gruppe

  •  Überprüfung der Ausrüstung (Vollständigkeit, Gewicht [bis zum 14 Lebensjahr: 1/10 des Körpergewichtes])
  •  Feststellung der Zweckmäßigkeit von Kleidung und selbständig mitgeführter Verpflegung (entsprechend der Tour)
  •  Einweisung in Wegstrecke
  •  Gefahrenhinweise und Verhalten im Notfall
  •  Richtiges Packen des Rucksacks

 

grundsätzliches zur Ausstattung

  • eine Thermoskanne mit heißem Wasser pro Guide
  • Karte und Kompass und/oder GPS
  • Schuhwerk und Kleidung angemessen für Witterung und Gelände
  • Kopfbedeckung
  • Funktelefon
  • Bereitstellung von Kommunikation zur Standortangabe
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Feuerzeug, ggf. Stirnlampe
  • ausreichend Verpflegung und Getränke
  • Möglichkeiten zum Abtrocknen (z.B. Weleda-Tücher)
  • Angemessener Hygienebedarf
  • Ggf. Schlafsack und Isomatte, sowie evtl. Biwak/Campingausrüstung (wenn nicht an Rastplätzen vorhanden)
  • Wärmeversorgung muss sichergestellt sein
  • Ggf. Kocher, Töpfe, Becher, Besteck etc. (wenn nicht an Verpflegungsplätzen vorhanden)
  • Bei Übernachtungen wird empfohlen Rücksprache mit dem Eigentümer des Waldes o.ä. zu halten

 

Stecklenberg

 

 

 

          1   

Wir sind ein anerkanntes

Schullandheim und Mitglied

im Verband

Deutscher Schullandheime e.V.

      Naturfreunde

 

    

 

Buchungsbüro
Telefon: 039472793
Fax: 0394765718
E-Mail:

 

 

Diese Webseite wird gefördert durch die Initiative „Sachsen-Anhalt vernetzt“ Sachsen-Anhalt vernetzt